Heute ist schon Frauentag und der Sommer kommt auch noch … die passende Bademode für 2018 also nicht vergessen!

Falls Ihr von eurem Schatz heute nicht schon etwas Tolles bekommen habt, gönnt euch einfach selbst etwas Schönes oder auch euch beiden 😉

Zugegeben, aktuell braucht Frau schon etwas mehr Fantasie, um an Sommer, Sonne und Strand zu denken. Aber ein kleiner Sonnenstrahl auf der Haut – der ja angeblich schon wieder in unseren Landen gesichtet wurde – hilft, dieses Gefühl des letzten Sommers wieder zu spüren. Es wird also der Moment kommen, an dem Ihr euch wieder Gedanken um Bademode machen solltet und dann ist die Auswahl leider nicht mehr so groß und günstig an sexy Bikinis oder Badeanzügen.

Stellt sich nur noch die Frage, welches Modell bzw. welche Form in diesem Sommer angesagt sein wird? Aber Frau muss natürlich nicht jeden Trend mitmachen. Wichtig ist, dass sie sich wohl fühlen, dann strahlen sie dies auch aus und erzielen die gewünschte Wirkung. Es gibt so  mit viele Bikini Varianten, da findet sich für jede Figur etwas Schmeichelndes . Wie wäre es z. B. mit einem Triangel-Bikini, Cut-out-Badeanzug oder Tankini? Daher wollen wir euch an dieser Stelle einen kleinen Überblick über die angesagten Bikinis des Jahres 2018 geben und sie hier einmal mit den Vorteilen der jeweiligen Varianten vorstellen:

 

Angesagte Bademode in 2018

 

Angesagte Bademode 2018 mit vielen Bikini Varianten
Badeanzug im tropischen Look

Kunterbunt, gern auch Prints

Bei den Print-Badeanzügen oder Bikinis sind Modelle mit Tier- oder tropischen Bildern sehr schön anzuschauen. Insbesondere Palmen und exotische Früchte machen hier Lust auf Strand-Urlaub. Zudem werden auch einfache Schriftzüge 2018 sehr gern getragen. Wenn man es nicht ganz so auffällig möchte, sind auch gepunktete oder gestreifte Varianten eine gute Alternative – dann aber möglichst bunt und groß. Farben die so richtig auffallen sind angesagt. So z. B. das Rot von Baywatch. Aber auch Pink, Gelb und kräftiges Grün sind gern gesehen. Wer es sich leisten kann, greift hier zu einem Badeanzug mit tiefem Ausschnitt, zum Teil auch mit Schnürungen erhältlich.

 

Steht am besten…

jungen und junggebliebenen Frauen. Ist die Farbe besonders grell, sollte der Badeanzug eher von Frauen mit dunklerem Teint getragen werden. Vom Figurentyp ist es weniger abhängig und kann daher von fast jeder Frau getragen werden. Ein netter Nebeneffekt, durch die auffälligen Prints wirkt auch die Oberweite größer.

 

 

Angesagte Bademode 2018 mit vielen Bikini Varianten
Triangel Bikini mit Schnürungen am Ober- und Unterteil

Triangel-Bikini

Er ist einfach zeitlos und sollte daher, wie das kleine Schwarze, in keinem Kleiderschrank einer Frau fehlen. Zudem können Schnürungen beim Triangel Bikini sehr schön zusätzlich die Hüften betonen. Ein interessante Möglichkeit ist es auch, Oberteil und Slip farblich unterschiedlich zu kombinieren. So können bestimmte Körper-Partien voneinander hervorgehoben oder etwas kaschiert werden. Farblich ist dieses Jahr der metallische Look angesagt. Um Hüften noch kurviger erscheinen zu lassen, bietet sich ein breiterer Slip an oder aber ein Gürtel als Accessoire.

 

 

Steht am besten…

sportlichen Frauen. Außerdem kann der Triangel sehr gut dazu genutzt werden, trotz kleiner Oberweite oder zierlicher Figur sehr weiblich zu wirken, denn er lässt schmale Hüften viel breiter wirken. Sollten Sie zudem verhältnismäßig breite Schultern haben, ist auch dass kein Problem und der Triangel-Bikini die erste Wahl für Sie.

 

 

Angesagte Bademode 2018 mit vielen Bikini Varianten
Bandeau Bikini mit zarten Blumen-Mustern

Bandeau-Bikini

Der Bandeau bzw. die Off-Shoulder-Beachwear werden auch wieder stark nachgefragt. Farblich passen hautfarbene Töne bis hin zum Rosa oder zarte Muster von Blumen sehr gut zum Bandeau Bikini. Ein angenähter Besatz an der Bademode verstärkt zudem den verspielten Eindruck. Wer es etwas gewagter mag, für den könnten auch Badeanzüge im Off-Shoulder-Look mit Cut-Outs die richtige Beachwear sein. Bei dieser Badeanzug-Variante kann ein tiefer Rückenausschnitt der Hingucker am Strand sein. Wenn du es lieber etwas verspielter und filigraner magst, solltest du dir einmal die Exemplare mit Verzierungen an den Cups näher anschauen. Zum Teil ist an den Bandeau-Bikinis oder den Badeanzügen an diesen Stellen schon etwas angebracht, ansonsten können kleine Perlen, Ketten oder Rüschen hier als Accessoire auch wunderbar nachträglich noch angenäht werden und so die Bademode weiter aufwerten.

 

Steht am besten…

Mädels mit kleiner Oberweite. Wenn an den Oberteilen zudem ein Besatz (Volant) mit angebracht ist, wirkt hierdurch die Brust größer. Daher ist der Bandeau  auch gut für etwas maskulin wirkende Frauen geeignet. Er betont schön ihre femininen Stellen.

 

 

Angesagte Bademode 2018 mit vielen Bikini Varianten
Eleganter Cut-Out-Badeanzugs in Schwarz

Cut-Out-Badeanzug

Bei dieser speziellen Art von Badeanzug werden Ausschnitte an Stellen vorgenommen, die besonders betont werden sollen. So kann z. B. ein erhöhter Beinausschnitt, ein tiefer Rückenausschnitt oder aber ein erweiterter Herzausschnitt, den für langweilig gehaltenen Einteiler, sehr extravagant wirken lassen. Um bestimmte Partien besonders hervorzuheben, eignen sich Cut-Outs an den Seiten des Badeanzuges. Dadurch wirkt die Taille schmaler. Die elegantere Variante des Cut-Out-Badeanzugs ist ganz in Schwarz – gewagter Extra sind Riemchen (sog. Brazilian Style).

 

 

 

Steht am besten…
selbstbewussten Frauen. Haben Sie eine sehr schöne schlanke Silhouette, dann ist der Cut-Out die 1. Wahl für Sie, da er die Blicke auf sich und damit Sie zieht. So kann z. B. der Badeanzug mit hohem Beinausschnitt die Beine betonen und länger wirken lassen. Andererseits sind Ausschnitte an der Vorderseite gut für Mädels geeignet, die zwar kräftige Beine aber dafür eine schlanken Bauch haben.

 

 

Angesagte Bademode 2018 mit vielen Bikini Varianten
Auffälliges Tankini-Muster in blau-bunt.

Tankini

Beim Tankini handelt es sich um eine Mischung aus Bikini und Badeanzug. Es wird mehr Haut, als bei den zuvor dargestellten angesagten Bademoden, verdeckt. So werden Bauch und Hüfte komplett abgedeckt, wodurch dem Tankini in der Vergangenheit nicht viel Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Das hat sich jedoch im Jahr 2018 geändert, denn durch auffällige Muster und Prints wird der Tankini wieder ein Trendobjekt! Dabei ist es egal, ob diese Bademode in der Variante mit oder ohne Träger, als Push-Up oder als Neckholder getragen wird. Ihrer Silhouette wird immer geschmeichelt. Wenn es nicht ganz so auffällig sein soll, ist die schwarz-weiß-Varainte denkbar, bei etwas gebräunter Haut sollte allerdings zu kräftigen bunten Farben gegriffen werden.

 

Steht am besten…
Frauen, die etwas vom Bauch ablenken möchten. Ansonsten kann ihn jede Frau tragen. Sollen die weiblichen Partien etwas mehr hervorgehoben werden, sollte eine Tankini-Variante mit V-Ausschnitt getragen werden.

 


Welche Bikini Größe?

Der 71. Geburtstag des Bikinis liegt knapp hinter uns und damit ist es höchste Zeit sich den angesagten Bikini des Jahres zu sichern.
Bevor ihr euch allerdings im Stöbern verliert, überprüft einmal zuvor eure Bikini Größe, damit ein angenehmer und sexy Sitz am Strand auch garantiert ist. Ist nämlich das Höschen zu knapp oder aber das Oberteil eine Nummer zu groß, wird aus dem schicken Hingucker schnell eine kleine Lachnummer für die anderen Badegäste.
Am einfachsten gelingt dies über die Ermittlung der BH Größe.

 

BH Größe ermitteln

Um also nur anhimmelnde Blicke und Komplimente einzufangen, sollte der Bikini die richtige Größe haben. Dafür am besten ganz genau Maß nehmen und wirklich nicht schummeln. Es nützt nichts sich ein paar Zentimeter dünner zu machen, wichtig ist doch nur, das der Strandlook super sitzt und damit deiner Figur schmeichelt. Selbstverständlich kann das Ermitteln der Bikini Größe nicht das Anprobieren ersetzten. Es ist aber trotzdem sehr von Vorteil, da man sich viel Zeit sparen kann, indem man in den Filtern der Bikini Onlineshops nur sein Größe auswählt und so nicht unnötig unpassende Bademode angezeigt bekommt. So kann der passende Bikini viel schneller und ohne langes Suchen entdeckt werden.

Da der Bikini eine Sonderstellung hat und kein normales Kleidungsstück ist und auch nicht zur Unterwäsche zählt, existieren leider auch unterschiedliche Größenangaben der einzelnen Marken. Zum Teil kann man aber auch die eigene Konfektionsgröße (z. B. 36) anwenden, um die richtige Größe des Lieblingsstücks auszuwählen. Am zuverlässigsten ist es jedoch, den Bikini an Hand der Größe vom eigenen Büstenhalter zu bestimmen. Wer noch ein Nummer sicherer gehen will, sollte die Größe des BH’s ausmessen.

 

BH Größe messen

Die richtige Größe für das Bikinioberteil lässt sich am einfachsten über zwei Weiten bestimmen. Zum einen der Unterbrustumfang und zum anderen der Oberbrustumfang. Hierfür messt ihr direkt unter den Brüsten den Umfang. Kleiner Tipp: Am einfachsten gelingt dies mit einem angenehm sitzenden BH, an dem dann das Maßband (Unterkante des Büstenhalters) entlanggeführt wird.

Welche Bikini Größe? Richtige Größe durch BH ermitteln!
Unterbrustumfang messt ihr am einfachsten entlang der Unterkante des BH’s.

 

Welche Bikini Größe? Richtige Größe durch BH ermitteln!
Beim Oberbrustumfang auf den korrekten Sitz des Maßbandes achten.

 

Dabei sollten folgende Punkte beachtet werden, damit der Bikini nachher richtig passt:

  • Unbedingt aufrecht stehen, die Brust aber nicht herausstrecken und den Bauch auch nicht einziehen.
  • Beim Maßband sollte ihr beachten, dass es nicht lose umher baumelt, aber auch nicht sehr straff ziehen. Einfach angenehm um den Oberkörper legen, dass es angenehm und ohne zu knicken auf der Haut liegt.
  • Normal atmen und nicht besonders groß Luft holen oder die Luft anhalten beim Ausmessen.
  • Für den oberen Brustumfang das Maßband locker über die größte Erhebung der Brust legen und darauf achten, dass das Maßband auch hier waagerecht aufliegt auf der Haut.

Die nachfolgende Video-Anleitung stellt nochmals verständlich die Messschritte zum ermitteln der BH Größe dar:

 

Nachdem du den Unterbrustumfang und Oberbrustumfang gemessen hast, kannst du mit der nachfolgend erläuterten Bikini-Größen-Formel oder mit Hilfe unserer Bikini Größentabelle die passende Größe für dein neues Teil ermitteln.

Bikini Größe Formel

Mit Hilfe der zuvor ermittelten Umfänge kann die Bikini Größe selbst auch leicht ausgerechnet werden. Dafür sind nur zwei Gleichungen notwendig. Die erste Formel bezieht sich auf den Unterbrustumfang und ermittelt die Weite des Bikinioberteils. Die 2. Formel bestimmt durch den Oberbrustumfang die richtige Körbchengröße.

(Unterbrustumfang in cm + 2,5 cm) : 5 = Zahl vor dem Komma * 5 = Bikini-Weite

  1. Die Weite des Oberteils bestimmt man, indem zum gemessenen Unterbrustumfang einfach 2,5 cm addiert werden.
  2. Nun den ermittelten Wert durch fünf teilen.
  3. Die Zahl, die vor dem Komma steht, wird nun wieder mit fünf multipliziert.
  4. Die Nachkommastellen fallen weg.

(Oberbrustumfang – Unterbrustumfang – 11 cm) : 2 = aufgerundete Körbchengröße
Körbchengröße
= Stelle des zugehörigen Buchstabens im Alphabet

  • Die Körbchengröße lässt sich einfach dadurch bestimmen, dass ihr vom gemessenen Oberbrustumfang, den Unterbrustumfang und sowie 11 cm abzieht.
  • Dieses Ergebnis dividiert ihr durch zwei und erhaltet dabei eine Zahl zwischen 0 und 11 (falls nötig, aufrunden).
  • Das Endergebnis ist die Position, an der der Buchstabe deiner Körbchengröße im Alphabet steht. 1 dementsprechend für A, 2 für B usw.. Beträgt Ist dein Endergebnis 0, so ist Körbchengröße AA die richtige für dich.

Perfekte Bikini Größe ermitteln

Die Bestimmung der perfekten Bikini Größe ist nicht ganz so simpel, wie vielleicht gedacht. Als erstes sollte richtig Maß genommen werden. Der Unterbrustumfang und der Oberbrustumfang sollten, wie bereits beschrieben und im Video dargestellt, ermittelt werden. Mit beiden Maßen kann dann die richtige Größe über die 1. oder 2. nachfolgende Variante ermittelt werden:

  1. Wer gern etwas rechnet, kann schnell die passende Größe für’s Bikinioberteil durch die beiden Bikini Größe Formeln herausfinden.
  2. Variante 2, einfach deine Größe in der Bikini Größen-Tabelle ablesen.

Mit der passenden Bikini Größe geht es zum Shoppen! Leider ist auch die bestimmte Größe nur ein Anhaltspunkt, an welcher Stelle im Regal das neue Objekt der Begierde zu finden sein müsste. Dies ist den verschiedenen Schnitten und Herstellern zu verdanken. Somit nie auf die Anprobe verzichten!

  • Zudem seid euch bewusst, dass der Bikini  sowohl als trockenes Strand-Outfit gut sitzen muss, als auch im Wasser, wenn der Stoff nass ist.
  • Somit darauf achten, dass das Oberteil gut anliegt, damit beim Sport am Strand nichts verrutscht.
  • Bei den Körbchen ist natürlich auch auf die richtige Größe zu achten, damit sich auch nach dem erfrischenden Sprung die Brüste noch im Oberteil befinden.
  • Also auf eng anliegendes Bikinioberteil achten, das aber nicht einschneidet. Beim Versuch seinen Finger unter den Bikinirand zu schieben, sollte das zwar gelingen, aber nicht zu leicht und ohne Widerstand.

Wichtig ist also schon beim Kauf zu wissen, wofür der Bikini später sein sollte. Daher besser unterschiedliche Exemplare für’s Spielen und Sporttreiben am Strand , oder für’s Sonnenbad wählen. Zudem kann dann auch ein jeweils besser passender Schnitt getragen werden. Daher am besten nicht den einen Bikinis suchen, denn dann läufst du Gefahr Kompromisse eingehen zu müssen. Und ein bisschen Abwechslung ist schließlich auch nie verkehrt…


Ja, 70 Jahre sind es heute schon, dass es dich gibt, Bikini.
Man(n) sieht es dir nicht an, denn du ziehst die Blicke immer noch auf dich!

Wir lieben dich und sind der festen Überzeugung, dass du uns auch in Zukunft bei schönstem Wetter begleiten wirst…


 

Beim Blick aus dem Fenster, in Richtung des strahlend blauen Himmels kann man aktuell schon ins Träumen geraten…

Die Sonne scheint, es wird Zeit sich den passenden Bikini zusammenzustellen!

Bikini selbst zusammenzustellen!

Leider sind die Zeit und auch die Temperaturen noch nicht ganz erreicht. Zum Frühlingsanfang kann man sich aber trotzdem schon mal nach einer schönen Bikinikombination umsehen. Dafür eignet sich auch prima die Mix & Match Möglichkeit von Otto. Hier könnt ihr super ausprobieren und euch so eine einzigartige Kombination zusammenstellen, die sicher keine andere neben euch an hat.

Und vergesst beim Zuschlagen nicht den 10% auf Mode Rabattcode (12176) zu nutzen!


Kein anderes Kleidungsstück hat gleichzeitig für Kontroversen gesorgt und die Fantasie der internationalen Designer so beflügelt wie der Bikini. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch an vielen Stränden verboten, gab es spätestens seitdem die ersten Filmstars im Bikini auf der Leinwand auftraten kein Halten mehr für den Siegeszug des sportlichen Zweiteilers. Der klassische Badeanzug hatte somit endlich ernsthafte Konkurrenz erhalten, die zudem noch die weiblichen Kurven gekonnt in Szene setzte. Mit der Kombination aus Höschen und einem BH ähnlichen Oberteil war es problemlos möglich, auch im Meer schwimmen zu gehen und beim Sonnen an Strand mit einer perfekten Urlaubsbräune nach Hause zurückzukehren.

Doch nicht jeder Zweiteiler ist auch automatisch ein Bikini, da Bademode aktuell so vielfältig ist wie noch nie zuvor. Wie facettenreich die Kombination aus zwei Stoffstücken sein kann, beweist zum Beispiel der Bandeau Bikini. Das Bandeau Top kann hier entweder klassisch trägerlos getragen oder mit Trägern ergänzt werden. Je nach Modell zieren sogar Schleifen, Schmuckstücke oder andere Accessoires das Top und passen sich so dem Stil der Trägerin an. Dies entspricht zudem ganz dem Zeitgeist des Bikinis 2015. 15 Jahre nach Beginn eines neuen Millenniums stellt der Bikini nicht mehr das eigene Design, sondern die Trägerin in den Mittelpunkt. So ist es auch mit einem Bikini problemlos möglich kleine Problemzonen verschwinden zu lassen und den Blick ganz auf ein schönes Dekolleté oder lange Beine zu lenken. Möglich machen dies die verschiedenen Formen von Höschen und Oberteilen. Ob Push-Up, Neckholder, Tanga oder Panty, wer seinen Körper gekonnt in Szene setzen möchte, kauft beide Teile in der Regel separat. Das ist natürlich auch auf Bikinibasar.de möglich, um mit Selbstbewusstsein seine Figur am Strand in Triangle Bikinis und Co zu präsentieren.

Wer seinen Bikini 2015 noch nicht gefunden hat, sollte einmal den Bikini Sale auf Bikinibasar.de näher betrachten. Dieser hält eine wahre Fundgrube an Schnäppchen für besonders warme Herbsttage, den Besuch im Schwimmbad oder den Winterurlaub an exotischen Traumstränden bereit. Zudem sind die Trends für Bikinis nicht ausschließlich auf eine Saison begrenzt. Die in den letzten Jahren populär gewordenen Tankini und Monokini machen auch im Jahr 2016 und darüber hinaus an den Stränden und im Freibad eine gute Figur. Dies liegt nicht zuletzt an deren Spiel aus Stoff und Haut, die neue Silhouetten formt und für echte Hingucker sorgt. Zusätzlich ist die Auswahl an Farben aktuell sehr zahlreich, weshalb es auch bei ausgefallenen Farbwünschen nicht mehr nötig ist, Kompromisse einzugehen. In Kombination mit Mustern, die auch auf wenig Stoff gut zur Geltung kommen ist und bleibt der Bikini die beliebteste Bademode für Frauen auf allen sechs Kontinenten.

Für ein wirklich perfektes Strandoutfit darf der Bikini gerne bis zum Erreichen des Strandes durch Strandkleider verhüllt werden. Je nach Urlaubsland ist dies nicht nur ein Zeichen des Respekts, sondern auch ausdrücklich im normalen Straßenbild so gewünscht. Formschöne Strandbekleidung ist zudem nicht nur am Strand, sondern ebenfalls bei einem Einkaufsbummel oder einer Gartenpartys ein luftig-leichtes Sommeroutfit. Ob mit oder ohne Bikini verleihen Strandkleider so dem Anlass einen Hauch von Urlaubsfeeling und verkürzen die Wartezeit auf den eigenen Flug in den Süden.


Bikini-Zitat von John F. Kennedy

“Eine gute Rede ist wie ein Bikini – knapp genug, um spannend zu sein, aber alle wesentlichen Stellen abdeckend.”

John F. Kennedy